Nordseeinsel Amrum

> Nordseeinsel Amrum

Amrum (auf Friesisch „Oomram“ ausgesprochen) ist eine von vier bzw. sechs Nordfriesischen Insel.
Zu den Nordfriessichen Inseln zählen:

  • Sylt
  • Uthörn (kleine Nebeninsel zu Sylt)
  • Föhr
  • Amrum
  • Pellworm
  • Nordstrand (Halbinsel)

Amrum liegt südlich von Sylt und westlich von Föhr.

Amrum hat folgende Geokoordinaten: 54° 63,12 N , 8° 35,47 W. Zumindest ist das die relativ exakte Position des Amrumer Leuchtturms (ermittelt über Google Maps), welcher 41,8 Meter hoch ist und damit 67,7 Meter über NN (Normalnull) liegt und mit einer Reichweite von 23,3 Seemeilen (43,15 km) den Schiffen den Weg zeigt..

Amrum ist mit einer Größe von ca. 20,46 km² die drittgrößte nordfriesiche und zehntgrößte deutsche Insel. Sie hat einie Länge von ca. 10km und misst an der breitesten Stelle 2,5km.

Aktuell wohnen ca. 2.300 Personen ständig auf der Insel. Mit den Touristen können das auch gern mal 10.000 werden.

 Ortschaften

Amrum hat 5 Ortschaften (in geografischer Reihenfolge von Norden):

  • Norddorf
  • Nebel
  • Süddorf
  • Steenodde
  • Wittdün

 Kniepsand

Der Kniepsand (auf Friesisch „a Kniip“) ist eine extrem langsam wandernde Sandbank in der Nordsee. Sie liegt westlich der schleswig-holsteinischen Insel Amrum und nimmt eine Fläche von rund 10 km² ein. Da das Gebiet gewöhnlich nicht überflutet wird, handelt es sich um einen Hochsand.

Da diese Sandbank direkt an Amrum liegt, wird sie als Teil der Insel gesehen.

 

Weiterführende Links

www.amrum.de – Alle Informationen über die Insel und Tourismus